Schumann reloaded


<p>Das groß angelegte Schumann-Projekt des Klavierduos Eckerle biegt auf die Zielgerade ein. Beim mittlerweile fünften Teil ihres zyklisch angelegten Schumann-Projekts ist das Klavierduo Eckerle inzwischen angekommen. Gegenstand der Reihe sind Orchester- und Kammermusikwerke in Bearbeitungen zu vier Händen. Auf der neuesten CD enthalten sind die Symphonien Nummer eins und vier. Von Robert und Clara gemeinsam stammt die vierhändige Adaption der sogenannten 'Frühlingssymphonie', die Einrichtung des Klaviersatzes findet einen guten Weg zwischen für technischer Realisierbarkeit für ‚Normalsterbliche‘ und klanglicher Abbildung der Partitur…. Nicht nur, weil es sich um Weltersteinspielungen handelt, die einen hohen Repertoirewert besitzen – diese Serie eröffnet eine kompetent interpretierte, völlig neue Sicht auf das symphonische Œuvre Schumanns. Auf insgesamt sieben Folgen ist die von ‚Schumann-Papst‘ Joachim Draheim konzeptionell begleitete Reihe ausgerichtet – auf die verbleibenden zwei darf man schon jetzt gespannt sein. Die (inklusive Japanisch) dreisprachigen Ausführungen im Booklet warten mit viel wissenschaftlich fundierten Informationen auf und rücken biographische und rezeptionsgeschichtliche Aspekte ins rechte Licht.</p>